Die Deutsche Bank hatte gemeinsam mit dem Unternehmerverband in die Arena geladen und eindrucksvoll aufgezeigt, dass Wirtschaft, Politik und Sport in der Region eine starke Kraft sind. Auch die Mitglieder von „Gemeinsam für Leipzig“ waren dabei. Erst stellte sich der Oberbürgermeister den Fragen von UV-Präsident Hartmut Bunsen, IHK-Präsident Kristian Kirpal, HWK-Präsident Claus Gröhn und Dr. Mathias Reuschel, Präsident von „Gemeinsam für Leipzig“, danach lud Karsten Günther, Geschäftsführer des SC DHfK, zum spannenden Spiel. Davor konnte er sich noch über eine 1000-Euro-Spende für den Handball-Nachwuchs freuen.

Am Ende des ereignisreichen Abends zog der Handball-Bundesligist SC DHfK Leipzig erstmals ins REWE Final-Four-Turnier des DHB-Pokals ein. Der Liga-Fünfte setzte sich gegen die TSV Hannover-Burgdorf mit 28:24 durch und buchte als erste Mannschaft das Ticket für das Final-Turnier am 8. und 9. April in Hamburg.

Text: René Falkner, Pressesprecher, Fotos: Claudia Koslowski