Am 10. Oktober waren die Mitglieder von Gemeinsam für Leipzig ins Gewandhaus eingeladen, eine Mitgliederversammlung der ganz besondere Art. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und voller Erwartungen.

Das Gewandhaus zu Leipzig stellte sich mit zwei herausragenden Perspektiven den Mitgliedern unseres Vereins vor. Dort wo sonst nur Musiker des Gewandhaus-orchesters Platz nehmen, durften die Gäste den Blick von der Bühne in den Großen Saal genießen. Auf den Musikerstühlen hinter den Notenständern sitzend folgten sie dem Vortrag von Gewandhausdirektor Prof. Andreas Schulz. Er machte deutlich, wie solch ein großes Orchester funktioniert, welche Rolle die einzelnen Musiker auf ihren Positionen haben und wie wichtig ein guter Dirigent ist. Dabei wurde auch klar, welche Bedeutung Gewandhauskapellmeister Riccardo Chailly, der weltweit bekannt für seine Schlagtechnik ist, für das Orchester hat.

Bei einem Getränk im Leo Schwarz Foyer konnte anschließend eine weitere eher unbekannte aber essentielle Seite des Gewandhauses vorgestellt werden: der Gewandhaus Sponsor´s Club. In Zeiten gekürzter öffentlicher Haushalte wird die Drittmittelbeschaffung immer wichtiger. Durch den Sponsor´s Club sichert das Gewandhaus die künstlerische Qualität unter den Spitzenorchestern der Welt. Ohne diese Mittel, jährlich fast 2 Mio. Euro, können Top-Dirigenten und Solisten nicht engagiert und Musikvermittelungsprojekte für Kinder und Jugendliche nicht finanziert werden. Zahlreiche mittelständische Unternehmen fördern in diesem exklusiven Kreis das Gewandhaus u.a. das Vereinsmitglied S&P Sahlmann Planungsgesellschaft für Gebäudetechnik mbH Leipzig und profitieren von einem umfangreichen Werbepaket, das sich einige Firmen so nicht leisten könnten und dem positiven Imagetransfer.

Prof. Andreas Schulz und Christian Fanghänel skizzierten die erfolgreiche Arbeit mit den Sponsoren und beantworteten die interessierten Fragen der Gäste.

Das anschließende Entdeckerkonzert mit Sergej Rachmaninows 2. Sinfonie e-Moll op.27 moderierte Steffen Schleiermacher sehr eindrucksvoll und in seiner unnachahmlichen Art.

Alles in Allem ein sehr gelungener Abend!

Veronika Diehn und Christian Fanghänel