Zum 11. Mal trafen am gestrigen Samstag 24 gemischte Hobbymannschaften aus Mietern, Partnern und Wohnungsunternehmen zusammen und kämpften um den Titel beim diesjährigen UNITAS Beach Volleyball Cup. Durchsetzen konnte sich dabei das Team „Aareal Bank AG“, sie verwiesen das Titelverteidiger-Team „Goldfinger“ auf den zweiten Platz. Dritter wurde das Team „iFabrik“. Die Volleyballer der UNITAS belegten Platz Acht.

Anpfiff für die erste Partie war um 9:00 Uhr. Zur offiziellen Eröffnung um 11:00 Uhr erwarteten die UNITAS Vorstände Martina Wilde und Steffen Foede den Leipziger Sportbürgermeister Heiko Rosenthal und den Finanzbürgermeister Torsten Bonew. „Sport ist nicht nur gesund, es macht auch sehr viel Spaß und verbindet Menschen. Das passt perfekt zu unserem UNITAS-Motto ‚miteinander wohnen‘!“, freute sich Vorstand Steffen Foede auf das Turnier. Auf vier Rasenplätzen und einem Sandplatz wurden die spannenden Ballduelle ausgetragen. Dabei hatte jedes Team die Möglichkeit mindestens einmal das klassische Beach Volleyball-Feeling zu erleben und im Sand anzutreten.

Erstmals wurde der UNITAS Beach Volleyball Cup in Kooperation mit SachsenBeach ausgetragen. Alljährlich im Juli ist die Leipziger Innenstadt für sechs Tage fest in der Hand der Volleyballer – vor der Kulisse von Oper und Gewandhaus treten mehr als 300 Teams aus ganz Deutschland beim SachsenBeach gegeneinander an. Das Gewinnerteam des UNITAS Beach Volleyball Cups erhielt in diesem Jahr automatisch einen Startplatz beim „Flutlichtturnier für Jedermann“.

Die sportliche Leitung des UNITAS Cups übernahm der TSV Leipzig 76 e.V. Der Nachbarschaftsverein „Miteinander Wohnen und Leben e.V.“ feierte im Zuge der Veranstaltung sein drittes Vereinsfest und präsentierte dabei seine neuen Vereinsräume.Der Judoverein Randori Leipzig-West e.V. informierte die Besucher zusätzlich über seine Angebote. Weitere Partner des Beach Volleyball Cups waren der Förderverein „Gemeinsam für Leipzig“ und der Förderverein des Naturkundemuseums Leipzig.

Die Wohnungsgenossenschaft UNITAS eG wurde 1957 gegründet. Derzeit hat sie ca. 6000 Mitglieder und Wohnungsbestände in nahezu allen relevanten Leipziger Wohnlagen von Gohlis über die Südvorstadt bis nach Stötteritz.

Die Gemeinsam für Leipzig Mannschaft belegte den 4. Platz!