Via Oeconomica

Der Wirtschaftspreis für Leipzig

Im Jahr 2015 wurden erstmals im Zuge der 1000-Jahr-Feier Leipzigs die Wirtschaftspreise „Via Oeconomica“ an Leipziger Unternehmen verliehen. Gemeinsam mit der Stadt Leipzig werden seither jährlich im Herbst vor über 200 geladenen Gästen im Festsaal des Alten Rathauses die Auszeichnungen in unterschiedlichen Kategorien vergeben.

Bis 2018 waren es die Kategorien „Produzierendes Gewerbe“, „Handel“ und „Dienstleistung“ für Unternehmen mit einer über hundertjährigen Tradition am Standort Leipzig sowie der Sonderpreis „Leipzig kommt“ für ein junges Unternehmen mit einer Gründung nach 1990.

Seit 2019 wird die „Via Oeconomica“ in den Kategorien “Leipzig bleibt!“  (über 100-jährige Firmentradition), „Leipzig wächst!“ (Firmenalter 10-99 Jahre) und „Leipzig kommt!“ (Firmenalter bis 9 Jahre) verliehen.

Seit Beginn gelten für alle Kategorien Kriterien, wie z.B. eine große Standorttreue, Innovationsfreudigkeit, eine hohe Wertschöpfung am Standort Leipzig, die Stabilisierung des Wirtschaftsstandortes und eine vorbildliche Unternehmenskultur. Sie haben außerdem einen positiven Einfluss auf den lokalen Arbeitsmarkt, sind in ihrer Branche anerkannt, besitzen eine starke Marke mit überregionaler Ausstrahlung, betreiben Imagepflege für Leipzig und die Wirtschaftsregion und widmen sich der Nachhaltigkeit.

Eigene Bewerbungen durch Unternehmen für die Preisträgerfindung sind nicht zulässig. Die Preisträger werden gemeinsam durch eine hochkarätige Jury der Stadt Leipzig und Gemeinsam für Leipzig e.V. gewählt. Das Publikum erfährt erst am Abend der Preisverleihung, wer die verdienten Preisträger des Jahres sind.

Die Durchführung des Veranstaltungsabends wird durch eine Handvoll langjähriger Unterstützer möglich (u.a. fairgourmet GmbH, Gegenbauer GmbH, Ed. Züblin AG). Die Preisträger selbst erhalten kein Preisgeld, jedoch eine sehr edle, handgefertigte Bronze-Plakette sowie eine würdige Preisverleihung.

Nachdem die geladenen Gäste am Veranstaltungsabend durch die Gastgeber Oberbürgermeister Burkhard Jung und GfL-Präsident Dr. Mathias Reuschel begrüßt werden, kommen Sie zudem jährlich in den Genuss, neben musikalischen Klängen, Vorträgen und Diskussionen von Vertretern der Landespolitik, Bundespolitik oder beeindruckenden Persönlichkeiten der Wirtschaft zu lauschen.  Anschließend können alle Anwesende gemeinsam den Abend gemütlich in den ehrwürdigen Gemäuern des Alten Rathauses ausklingen lassen.

Im Jahr 2015 wurden erstmals im Zuge der 1000-Jahr-Feier Leipzigs die Wirtschaftspreise „Via Oeconomica“ an Leipziger Unternehmen verliehen. Gemeinsam mit der Stadt Leipzig werden seither jährlich im Herbst vor über 200 geladenen Gästen im Festsaal des Alten Rathauses die Auszeichnungen in unterschiedlichen Kategorien vergeben.

Bis 2018 waren es die Kategorien „Produzierendes Gewerbe“, „Handel“ und „Dienstleistung“ für Unternehmen mit einer über hundertjährigen Tradition am Standort Leipzig sowie der Sonderpreis „Leipzig kommt“ für ein junges Unternehmen mit einer Gründung nach 1990.

Seit 2019 wird die „Via Oeconomica“ in den Kategorien “Leipzig bleibt!“  (über 100-jährige Firmentradition), „Leipzig wächst!“ (Firmenalter 10-99 Jahre) und „Leipzig kommt!“ (Firmenalter bis 9 Jahre) verliehen.

Seit Beginn gelten für alle Kategorien Kriterien, wie z.B. eine große Standorttreue, Innovationsfreudigkeit, eine hohe Wertschöpfung am Standort Leipzig, die Stabilisierung des Wirtschaftsstandortes und eine vorbildliche Unternehmenskultur. Sie haben außerdem einen positiven Einfluss auf den lokalen Arbeitsmarkt, sind in ihrer Branche anerkannt, besitzen eine starke Marke mit überregionaler Ausstrahlung, betreiben Imagepflege für Leipzig und die Wirtschaftsregion und widmen sich der Nachhaltigkeit.

Eigene Bewerbungen durch Unternehmen für die Preisträgerfindung sind nicht zulässig. Die Preisträger werden gemeinsam durch eine hochkarätige Jury der Stadt Leipzig und Gemeinsam für Leipzig e.V. gewählt. Das Publikum erfährt erst am Abend der Preisverleihung, wer die verdienten Preisträger des Jahres sind.

Die Durchführung des Veranstaltungsabends wird durch eine Handvoll langjähriger Unterstützer möglich (u.a. fairgourmet GmbH, Gegenbauer GmbH, Ed. Züblin AG). Die Preisträger selbst erhalten kein Preisgeld, jedoch eine sehr edle, handgefertigte Bronze-Plakette sowie eine würdige Preisverleihung.

Nachdem die geladenen Gäste am Veranstaltungsabend durch die Gastgeber Oberbürgermeister Burkhard Jung und GfL-Präsident Dr. Mathias Reuschel begrüßt werden, kommen Sie zudem jährlich in den Genuss, neben musikalischen Klängen, Vorträgen und Diskussionen von Vertretern der Landespolitik, Bundespolitik oder beeindruckenden Persönlichkeiten der Wirtschaft zu lauschen.  Anschließend können alle Anwesende gemeinsam den Abend gemütlich in den ehrwürdigen Gemäuern des Alten Rathauses ausklingen lassen.

Die Preisträger

2019

OVRLAB GmbH („Leipzig kommt!“)
Rothkegel BauFachhandel GmbH („Leipzig wächst!“)
Bell Flavors & Fragrances GmbH („Leipzig bleibt!“)

2018

Baugenossenschaft Leipzig eG (Dienstleistung)
Modehaus Fischer GmbH & Co. KG(Handel)
Schaudt Mikrosa GmbH (Produzierendes Gewerbe)
Webdata Solutions GmbH (Leipzig kommt)

2017

Farben Schultze GmbH & Co. KG (Dienstleistung)
Leipziger Messe GmbH (Handel)
Kirow Adelt GmbH (Produzierendes Gewerbe)
Haema AG (Leipzig kommt)

2016

Arabischer Coffeebaum (Dienstleistung)
Konsumgenossenschaft Leipzig eG (Handel)
Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH (Produzierendes Gewerbe)
Goldschmidt Thermit GmbH (Leipzig kommt)

2015

HHL Leipzig Graduate School of Management (Wissenschaft)
Giesecke & Devrient Wertpapierdruckerei Leipzig GmbH (verarbeitendes Gewerbe)
BBG Bodenbearbeitungsgeräte Leipzig GmbH & CO. KG (verarbeitendes Gewerbe)
LVZ Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbh & Co. KG (Medien)